Zuchtziele / Breeding Aims

Erstes Zuchtziel sollte bei einem seriösen Züchter immer die Zucht gesunder, charakterlich einwandfreier im Standard stehender Samojeden sein. Dies werden Sie bei allen Züchtern finden. Dennoch unterscheiden sich die einzelnen Linien in ihrem Aussehen und auch in ihrer Einstellung zur Arbeit erheblich. Es gibt ihn nicht „den“ Samojeden. Der Standard ist so gefasst, dass er eine gewisse Bandbreite vorgibt, in der standardgerecht gezüchtet werden kann und jede der Richtungen hat ihre Berechtigung und ihre Liebhaber, wobei jedoch grundsätzlich Extreme zu meiden sind.

Unser Ziel ist es, Samojeden zu züchten, die charakterlich all die Eigenschaften aufweisen, die die Rasse zu dem macht, was sie ist, die sie auszeichnet, so einzigartig macht. Ein Samojede sollte eigenständig sein, einen gewissen Dickkopf haben, aber dennoch liebenswert, dem Menschen zugewandt, und ohne Aggression sein. Für uns ist der Samojede ein Schlitten- und Arbeitshund. Was nicht bedeutet, dass er ausschließlich zum Schlittenhundesport gehalten werden kann oder muss. Er ist ein Hund, der die Arbeit liebt, die Beschäftigung. Artgerechte Beschäftigungen sind daher neben dem Schlittenhundesport auch das Fahrrad oder Roller fahren, Jogging oder einfach nur Wandern. Unserer Erfahrung nach eignen sich nur wenige Samojeden für Agility oder Obedience, einfach, weil ihnen die hierfür notwendige Charaktereigenschaften fremd sind. Es ist schlicht falsch zu behaupten als Allrounder eigne er sich einfach für alles. Denn wenn dem so wäre, hätte er die wesentlichen Eigenschaften, die ihn so einzigartig machen, verloren.

Ein Samojede ist weit mehr als ein niedlicher weißer Plüschbär. Er ist ein Hund, dessen ursprüngliche Bestimmung es war, unter widrigen Bedingungen im Team mit seinem Menschen zu arbeiten. Hierzu muss er sowohl anatomisch als auch mental in der Lage sein.

Dies ist unser Zuchtziel oder mit anderen Worten (aus dem Kodex der IG Samojede übernommen): Unser Ziel ist es den Samojeden entsprechend seiner ursprünglichen Bedeutung als gesunden, leistungs- und wesenstarken Schlittenhund und Arbeitshund zu fördern und zu erhalten.

 

 

The most import breeding aims for a reputable breeder must be the dog’s health, his character and his conformity with the standard. This aim is followed by all breeders. But the lines within the breed differ a lot concerning phenotype and working attitude. There is not only one type that is the real Samoyed. The standard offers a wide range of breeding standard compliant samoyeds, but there is a need to avoid extrems. Every type has it right to exist and its enthusiasts.

Our aim is to breed Samoyeds with a typical character, which make the breed so unique. The Samoyed is an independent dog with a kind of pig-head, but always adorable, good companion and without any aggression. In our minds the Samoyed is an essential sled and working dog. That does not mean that the only suitable activity is sledding, but it does mean that he is a dog who loves to work and to have some action. species-appropriate action could be biking, scootering, jogging or hiking. To our experience only a few Samoyeds are perfect for agility or obedience as they do not have the necessary trait for that sport. The Samoyed is not an allrounder which is able to do all kind of dog sports. If this would be true, the Samoyed has lost its unique character.

The Samoyed is more than a sweet white teddy bear. He is a dog which origin assignment was to be a team with its handler also in adverse conditions. For this he must have the anatomic and mental ability.

This is our breeding aim or in other words (taken over from the Code of the IG Samojede): we promote the Samoyed as a healthy, efficient and strong sled and working dog.

Vier Welpen aus unserem A-Wurf / Four whelps from our A-Litter

© 2017 Joachim Baier