Mara

Mara

Name:

Züchter / Breeder:

Geb. am / DOB:

Größe / Height:

Gewicht / Weight:

HD:

Augen / Eyes:

Position:

Balina von Belaja Sabaky

Martina Minio

22.05.97

53 cm

21 kg

 

 

Boss

Mara kam 1997 zu uns. Nach Yoshi und Teddy war noch Dashan bei uns eingezogen und drei Hunde war eine so ungleiche Zahl und evt. ging es ja auch mit vieren am Trainingswagen besser....(diese Illusion sollte sich jedoch in Luft auflösen, dazu später mehr).

Eigentlich hätten wir es besser wissen müssen, Mara sah doch etwas anders aus als unsere schmalen Sportler, aber damals wussten wir es einfach nicht besser.

Mara ist eine mittelgroße quadratische Hündin, die ihre Abstammung aus englischen Linien deutlich erkennen lässt.

Die Freude an Mara währte nur kurz, bereits im November 1997 wurde sie schwer krank, Leberentzündung, Ursache unbekannt. Zwei Wochen mit täglichen Besuchen und Infusionen beim Tierarzt später stand fest, dass Mara über dem Berg war. Sie wog damals noch 10,5 kg. Es ging ehr langsam bergauf, kurzfristige heftige Fieberschübe ließen keine große Hoffnung aufkommen. Kurze Zeit später der nächste Schlag, Bauchspeicheldrüsenentzündung, wieder sah es sehr schlecht aus für unsere Kleine. Aber auch diesmal sprang sie dem Tod von der Schippe und langsam ging es bergauf. Nachdem sie soweit wieder hergestellt war, dass man auch nur daran denken konnte, sie langsam anzutrainieren, zeigte sich, dass es unter der Würde unserer Prinzessin war, zu arbeiten. An den Trainingsreifen gehängt, schrie sie so jämmerlich, dass man hätte meinen können, sie wird gemeuchelt.

Mara konnte dem Arbeiten nie etwas abgewinnen und war wahrscheinlich froh, dass sie es kurze Zeit später amtlich bekam; von einem Zwingerhusten, den das ganze Rudel befallen hatte, hat sie einen Schatten auf der Lunge zurückbehalten und war danach auf Anraten des Tierarztes "sportbefreit".

Seit ihr dann nach einer schweren Gebärmutterentzündung (2000) diese entfernt wurde, ist sie ein munterer fröhlicher Hund, der gerne wandern geht (aber nur ohne Leine, an der Leine trottet sie 5 m hinterher als wäre sie mindestens 20 Jahre alt), ihr Volk unter Kontrolle hat und auch sonst jedem Hund großen Respekt einflösst, kurz gesagt, sie ist der Chef des Rudels und zeigt auch den neu eingezogenen Welpen, welche Umgangsformen sie erwartet. Sie will zwar nicht ziehen, aber allein wegen dieser übernommenen Aufgaben ist sie unverzichtbar für uns.

Mara ist Anfang September 2008 an Lymphdrüsenkarzinom gestorben. Wir vermissen sie sehr.

Mara came to us in 1997. Yoshi and Teddy and now Dashan live with us, three dogs was so uneven amount and possibly it was better to have fours for the training cart ....

(this illusion should vanish into thin air, more on that later).

Actually, we should have known better, Mara looks something different than our small athletic dogs, but at that time we did not knew it not better. Mara is a medium sized square bitch that their descent from English lines can be clearly seen.

The joy was short-lived, in November 1997 Mara became seriously ill, liver inflammation, cause unknown. Two weeks with daily infusions and daily visits to the vet it was determined that Mara will survive. She has only a weight 10.5 kg at that time. It takes a long time to recover and she has a lot of setbacks. Then the next shock, Pancreatitis, again it looked very bad for our little girl. But again she made it and recovered slowly. When she was doing fine we thought about start to train her, but it was beneath her to work. Our princess starts crying as soon she should pull something. After a short period of trying to get her to work the whole pack suffer from Kennel cough and Mara remains a shadow on her lung from it and the vet exempted her from the sports.

Since then her after a severe uterine inflammation (2000), which has been removed, it is a lively happy dog ​​who likes to walk (but only without a leash, on leash she trots 5 m behind the they would be at least 20 years old), has her pack under control. She gets the respect from every dog, in short she is the boss and also shows the new puppies, which manners are expected by her. Although she does not want to pull, but she is indispensable for us for being the boss. Mara died in early September 2008 by lymphatic cancer. We miss her very much.

© 2017 Joachim Baier